Sofort waren die Vertreter der beiden Kirchengemeinden dabei, die Organisation unter Beteiligung der örtlichen Vereine zu übernehmen. In diesem Jahr feierten wir diese Veranstaltung mit den Amper Senioren schon zum neunten mal. Die nach Ostern ausgesprochenen Einladungen fanden, wie in jedem Jahr, eine ansprechend große Gästeschar. Von den ca. 300 Amper Bürgern, die an dieser Veranstaltung teilnehmen konnten, fanden in diesem Jahr 57 Mitbürger den Weg ins Schützenhaus, wo sie wieder auf ihre Kosten gekommen sind. Ein buntes Programm, welches der Amper Trommelchorps mit 2 Musikstücken startete und durch Darbietungen der Jüngsten aus dem Kindergarten Kleeblatt mit einem Begrüßungslied und einem Bewegungsspiel, an dem alle Besucher teilnahmen, fortgesetzt wurde. Die Grundschule Hellweg bot ein Theaterstück um die Wärme und Freude um den Sonnenschein.

          

Zwischen den einzelnen Programmpunkten spielten die Schrammeln, eine Seniorenband ihre Weisen zur Unterhaltung der Amper Gäste. Bürgermeister Dr. Ruthemeyer folgte mit den Grußworten an die Gäste der Veranstaltung, der Name „Amper Spätlese“ fand sein Interesse. Mit einem Blumenstrauß für die älteste Besucherin, Frau Elisabeth Blesken und einem Weingeschenk an den ältesten Teilnehmer Siegfried Kriegeskorte beendete der Bürgermeister seine Ausführungen bevor alle Anwesenden in der Folge das gemeinsame Kaffeetrinken aufnahmen. Es folgte das Grußwort des St. Petri-Pauli-Pfarrers Dr. Christian Welck, der auch um Verständnis zum Fehlen von Pfarrer Geisen der katholischen Heilig Kreuz- Gemeinde bat. Das Duo Verena und André Kipp folgten mit Keyboard und Gesang, sie boten dem begeisterten Amper Publikum Musikalsongs, Hitparade- und Schmusesongs. Die gewaltige Stimme von Verena dürfte in der Erinnerung vieler Amper haften geblieben sein. Die Bubble Girls unter Leitung von Frau Werner vom Sportverein TuS Ampen die eine Hip-Hop Nummer tanzten, fanden ebenso ihren Applaus wie der von Familie Büchte zelebrierte Sketch von den Erlebnissen auf der Soester Rathaustoilette.

          

Den Abschluss des bunten Programms bildete das gemeinsam gesungene Lied 'Ein schöner Tag' und im Anschluss konnten noch in Begleitung der Schrammeln einige Tänze auf das Schützenhausparkett gebracht werden. Der Faden zwischen den Programmpunkten wurde gesponnen von dem Amper Presbyter Karl-Heinz Kipp. Das Fehlen der Mitorganisatoren Familie Wiengarn und Franzis Kossel wurde durch Einsatz von Frau Hekel, Familie Blume und Ellen Lindhauer durchaus unauffällig wettgemacht. Ein buntes Programm, das in jedem Jahr neue Leckerbissen aufzuweisen hat, findet eine annähernd gleich bleibend große Anzahl von Amper Interessenten. Im kommenden Jahr wollen wir 10-jähriges feiern, mal schauen, was uns dazu einfällt. Bereits jetzt wird zu dieser Veranstaltung wieder herzlich eingeladen. Selbstverständlich wird es zu passender Zeit auch wieder eine persönliche, schriftliche Einladung geben.                                           Fotos von Norbert Dodt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen