meilenstein tafel
Meilensteine, auch Postmeilensteine genannt, wurden in deutschen Landen im 18. und 19. Jahrhundert aufgestellt.
Mit Beginn des Chausseebaus wurden Meilensteine auch zur Bestimmung der Chausseelängen errichtet. Wie die meisten ihrer Vorgänger erhielten sie Angaben zu Orten und Entfernungen.

Am Schützenhaus Ampen, aber auf der anderen, auf der nördlichen Seite der Straße, stand in der Vergangenheit der Meilenstein Nr. 17 der Coeln-Berliner-Staats- chaussee, ein Teil der heutigen B1.

Sie wurde 1817 vom Staat Preußen geplant und zwischen Werl und Soest in den Jahren 1819-1821 gebaut. Es war eine höchstklassifizierte Straße Preußens, die die neuen Provinzen, Rheinland und Westfalen, mit der Hauptstadt Berlin verband.

Der Ausgangspunkt war die Hohe Straße in Köln, der Hauptstadt der Rheinlande. Dort war der Nullpunkt der Distanzangabe. Die neue Kunststraße führte über Wuppertal, Hagen, Unna, Werl, Ampen, Soest, Erwitte, Geseke, Paderborn weiter über Magdeburg nach Berlin.

meilenstein kleinEtwa 1824 wurden dann zur Orientierung der Reisenden sogenannte Meilensteine gesetzt. Die Streckenangabe erfolgte in Preußischen Meilen (eine Landmeile = 7,53 Kilometer).

Der Standort des Amper Meilensteines (Nr. 17) ist in alten Landkarten mehrmals nachgewiesen. Damit war Ampen 128 km von Köln entfernt.
Dieser Obelisk soll auch noch 1926 zumindest als Rest dort gestanden haben. Bilder davon sind bisher nicht aufgetaucht.

Zur Erinnerung wurde die ca. 3,2 Meter hohe originalgetreue Nachbildung angefertigt und am jetzigen Standort aufgestellt. Dass Ampen ein sehr alter Ort ist, wird mit der drittältesten westfälischen Urkunde belegt, die auf der Schautafel abgebildet ist.

lageplan meilen kleinDie nebenstehende zeigt, wo der Originalstein im Mittelalter, ca. 1925 stand.

Der jetzige Meilenstein ist eine originalgetreue Nachbildung.

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei Reinhold Johannes Lehde, Geschäftsführer der Fima Lehde aus Soest, und seinen Mitarbeitern bedanken.

Die Firma Lehde machte es erst möglich, dass heute dieser Meilenstein in Ampen steht.lehde logo

Am 20. März 2008 besuchte eine Delegation der Arbeitsgruppe Kulturpfad die Firma Lede und es wurde die Farbe und Oberflächenbeschaffenheit festgelegt. Ein knappes Vierteljahr später stand der Stein.

 wegweiser vorschau kl
Weitere Informationen in der Amper Chronik "Das Buch zum Jubiläum"

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Vorbereitung und den Aufbau des Meilensteines.

 

 

 

.

Test123

59494 Soest-Ampen, 1175 Jahre midden in der Welt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen