logo 150Kultur, Geschichte und Brauchtum im Mittelpunkt
"Anadopa" ist die uralte Bezeichnung für den Ort Ampen. In der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahre 833 wurde dieser Name verwendet. Was Anadopa allerdings genau bedeutet, darüber gibt es unterschiedliche Deutungen. es muss aber etwas mit den Quellen und dem Vierspann in Ampen zu tun haben.
Bei den Vorbereitungen zum 1175jährigen Jubiläum im Jahre 2008 und bei der Erstellung der Amper Jubiläums- Chronik hatte sich eine Gruppe interessierter Amper Bürger um Ortsvorsteher Ulrich Dellbrügger gesammelt. Aus dieser Gruppe heraus kam dann auch die Initiative, weiter für das Dorf und die Dorfgemeinschaft tätig zu werden. Somit wurde dann schnell beschlossen, diesen Heimatverein zu gründen.
Am Mittwoch, 25. März 2009 um 20:00 Uhr wurde der Verein Anadopa, Verein für Kultur. Geschichte und Brauchtum, aus der Taufe gehoben.
 
versammlung
 
Dreißig Amper Bürger und der Kreisheimatpfleger Peter Suckau konnte Ortsvorsteher Ulrich Dellbrügger zu dieser Gründungsversammlung im Schützenhaus begrüßen. Ortsheimatpfleger Norbert Dodt stellte die Ziele und die Satzung des neuen Vereines der Verammlung vor.
Der Heimatverein will sich aktiv in das Dorfgeschehen einbringen um die Dorfgemeinschaft weiter zu fördern. Er versteht sich als Ergänzung zu den bestehenden Vereinen im Dorf und möchte als Mittler zwischen Vereinen, den Generationen auf der einen Seite und, bei eventuellen größeren Problemen, behilflich sein. Bei den kurzfristig anstehenden Projekten "Stark, Sauber: Sost" , die Pflege des Vierspanns, die weitere Bepflanzug des Amper Bruchs und den weiteren Ausbau des Kulturpfades in Ampen will der Heimatverein tätig werden.
Auch die Restaurierung  der Amper Friedhofskapelle, über die schon so lange geredet wird, will der neue Heimatverein aktiv angehen und dafür sorgen, dass die Mängel beseitigt werden.
Das Logo für den neuen Verein war auch schon fertig. Der Amper Künstler Rainer Claus stellte sein Werk der Versammlung vor.
vorstandDie Wahlen des ersten Vorstandes waren schnell erledigt. Zum ersten Vorsitzenden wurde Norbert Dodt gewählt. Arndt Seuthe wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Weiter gehören dem Vorstand an: Martin Albrecht als Schriftführer und Ursula König als Kassenwartin. Die Kassenprüfung übernehmen Kurt Wilms und Jürgen Wiengarn. Automatisch in dem Vorstand vertreten ist auch der Ortsvorsteher Ulrich Dellbrügger.
Der Jahresbeitrag beträgt 15 € pro Jahr. Jugendliche sind beitragsbefreit.
Fragen, Anregungen und Beitritts- erklärungen bitte an Norbert Dodt richten. Telefon 02921 65583
Auf dem unteren Bild v.l.n.r.: Arnd Seuthe, Norbert Dodt, Ursula König, Ulrich Dellbrügger, Jürgen Wiengarn, Martin Albrecht, Kurt Wilms

Test123

59494 Soest-Ampen, 1175 Jahre midden in der Welt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen